Ich wurde 1959 in Norddeutschland geboren mitten hinein in eine Familie mit generationsübergreifenden Einblicken ins Werden und Wachsen von Menschen und ihren Geschichten.

 

Schon als Kind fand ich es sehr bemerkenswert, wie unterschiedlich Menschen im Leben stehen.

Kaum etwas war für mich spannender als die Vielfalt von möglichen Wegen, die gegangen werden.

 

Hingucken und Zuhören wurde mir also Vergnügen und Bedürfnis in einem.

Und auch die Lust am Staunen ist mir bis heute geblieben.

 

Zu Beginn meiner Berufstätigkeit habe ich Pädagogik studiert und im Weiteren dann über viele Jahre mit Menschen mit geistiger Behinderung gearbeitet.

Die Begegnungen, die ich in dieser Arbeit erlebte, empfinde ich als Geschenk ... auch weil sie meine Wahrnehmung schulten, auch weil sie mir Grenzen und Möglichkeiten von Sprache aufwiesen.

 

Seit 1997 gestalte ich Trauerreden, Nachrufe und Abschiedsfeiern.